Cradle-to-Cradle-Konzept

Die Qualität Ihrer Produkte verbessert sich – sie können wiederverwendet werden und Sie können Kosteneinsparungen erzielen. Mit dem Cradle-to-Cradle (C2C)-Zertifizierungsprozess können Sie auf zuverlässige und vertrauenswürdige Weise festzustellen, wie genau Ihre Produkte den C2C-Prinzipien entsprechen. Der Zertifizierungsprozess ermöglicht eine Produktentwicklung mit maximaler Wiederverwendbarkeit. Durch den Einsatz bewährter Technologien garantieren die zertifizierten Berater von Bilfinger Tebodin ein geschlossenes Ökosystem, durch das die jährlichen Kosten für Fixkosten wie Abfall, Energie und Wasser drastisch gesenkt werden können. Mit Bilfinger Tebodin als cleveren Partner können Sie Ihre C2C-Ambitionen realisieren.

Airopack & Method – eine grünere Zukunft

Airopack stellt innovative Verpackungen für Kosmetik- und Pflegeprodukte aus recyceltem PET her, mit einem Pumpensystem, das anstelle von Treibgas Druckluft verwendet und damit schädliche chemische Treibmittel überflüssig macht. Method, ein Pionier, der umweltfreundliche Reinigungsprodukte und Lufterfrischer vermarktet, hat sich für eine Partnerschaft mit Airopack entschieden. Um seine Produktionsanlage für die Abfüllung von Toiletten-Duftspender im Rahmen des Zertifizierungsprozesses nach C2C-Prinzipien zu analysieren, wandte sich das Unternehmen Method an Bilfinger Tebodin. Die C2C-Zertifizierung hilft dem Unternehmen Method, ihre Produktionskette zu validieren und hervorzuheben, wie es im Laufe der Zeit verbessert werden könnte, mit dem Ziel Kosten zu senken und Abwasser zu reduzieren.

Silber-Standard

Um detaillierte Informationen über Energieverbrauch, Wasserverbrauch, Inhaltsstoffe, Abfallprodukte und soziale Verantwortung des Unternehmens zu sammeln, besuchte Bilfinger Tebodin das Werk Method, in dem die Behälter hergestellt und befüllt werden.  Diese Analyse trug zur Verleihung der C2C-Akkreditierung in Silber bei. Die C2C-Zertifizierung hat fünf Stufen, und die Zertifizierungsstufe wird nach bestimmten Kriterien vergeben.

Modulogreen: Vertikale grüne Fassaden

Modulogreen und Mostert De Winter wandten sich an Bilfinger Tebodin zur Zertifizierung ihres Modulogreen-Green-Fassadensystems. Die Zertifizierung trug dazu bei, dass Mosterd De Winter die größte grüne Klimafassade der Welt (über 2.150m2), bei der die Luft durch das System aus dem Gebäude abgesaugt und durch die Vegetation gereinigt wird, am Gemeindeamt Venlo realisiert hat.

Silber-Lösung

Nach einem erfolgreichen Start, bei dem in nur 4 Wochen ein Basiszertifikat erteilt wurde, wandte sich Modulogreen an Bilfinger Tebodin mit der Frage, wie das Produkt neu gestaltet werden könnte, um eine höhere Zertifizierungsstufe zu erreichen. Im Jahr 2016 analysierte Bilfinger Tebodin das Produkt erneut, was dazu führte, dass Modulogreen die Silber-Akkreditierung erhielt.

Modulogreen

Modulogreen® iist ein modularer vertikaler Garten zur Verwendung als Wandfassade. Eine Modulogreen®-Fassade besteht aus einer Reihe von Modulen, die für eine Vielzahl von spezifischen Fallanforderungen konstruiert wurden. Modulogreen® wurde entwickelt, um CO2 und Feinstaub aufzunehmen, um die Luftqualität zu verbessern, wobei nur wenig Wasser verwendet wird; es besitzt isolierende und schalldichte Eigenschaften.

Kontakt

C2C-Basiszertifikat für zwei Wasserabfüllunternehmen in Litauen.

Lesen Sie die Geschichte.

ERSTE LITAUISCHE UNTERNEHMEN C2C-ZERTIFIZIERT

Kein Formular zur Anzeige
Seite drucken